Freitag, 16. September 2011

Husten, Schnupfen, Halsweh, jetzt ist Herbst!



Hiermit stelle ich das erste fertige Werk der Wolle einer meiner letzten Wollbeutezüge vor. 
Eigentlich sollte alles gemustert werden, aber da die Farben so schön ineinander liefen, habe ich lieber glatt weitergestrickt, da die Farben sonst nicht so schön zur Geltung gekommen wären.

Die Farbe nennt sich Gewürzgarten
Und passen natürlich wie für mich gemacht ;-)))

Aktueller Lesestoff: Sachbücher oben
1. "Für ein Lied und hundert Lieder" ein Zeugenbericht aus einem chinesischen Gefängnis, aus meiner supertollen Bücherei. Ich habe noch nicht hineingeschaut.

2."Gehirnflüsterer" gehört mir. Unglaublich, wie sehr man oft ohne es zu merken beeinflußt wird. Dies ist kein Buch, das einem erklärt wie man andere beeinflussen kann, sondern es erklärt wie Beeinflussung von Beginn der Menschheit an funktioniert und sich bis heute fortsetzt. Erstaunliche Erkenntnisse!

3. "Living Dolls", auch aus der Bücherei. Erschreckende Dokumentation über die Manipulation der Frauen durch Männer, Wirtschaft, Kultur, die heutigen Prioritäten der weiblichen Jugend, die Rückschritte in der hart erkämpften Emanzipation der Frauen. Deprimierend. Das sollte Pflichtlektüre in den oberen Schulklassen werden.

Zu den unteren drei Büchern muss ich wohl nichts sagen. Auf die neue "Jodi Picoult" habe ich schon gegeiert und bin auch schon am Lesen. Ich bin begeistert!


Beute, Beute, Beute!!! 

Jetzt habe ich alles was ich von Colinette´s Sockenwolle Jitterbug wollte. Jamjamjam. Die tollste Sockenwolle überhaupt! Direktemang aus England zu mir!

Die weiße Wolle, "Valentina" von Brémont hat sich meine Jüngste für einen Schlauchschal gewünscht. 
Sie möchte ihn glatt recht gestrickt haben, aber das würde mich zu Tode langweilen. Deswegen werde ich sie von einem Muster überzeugen.

Die "Darling" von Katia in der Mitte wollte sie für Handschuhstulpen. Superschöner Farbverlauf, obwohl ich kein großer Fän von Dochtwolle bin.
Aber um die zustricken, ist es mir noch nicht kalt genug.


 Die Entscheidung fällt wie immer schwer. Entweder Schlauchschal, Cappuccino und Triefnase:


Oder Stulpen, Cappuccino und Triefnase, aber eher nicht.


 Bis jetzt aber unbedingt Jodi Picoult´s neuester Roman: In den Augen der Anderen, Cappuccino und Triefnase


Solange ich noch nicht weiß, was ich als nächstes stricke, mir fällt gerade auf, dass ich das Sticken derzeit total vernachlässige, wird zum Einen gelesen und zum Anderen an einem Ufo weitergestrickt. Von dem fehlen mir nur noch 20 Reihen. Allerdings ca. 400 Maschen /Reihe, d.h. gefühlte 9983.

Haaaaaaalllllooooooooooooooooooooo!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ist da überhaupt jemand???

Kommentare:

  1. Hallo ich bin da ...........
    Die Kniestrümpfe/Socken sind genau mein Ding. So was brauch ich eigentlich das ganze Jahr über :)
    Liebe Grüße und ein schönes WE wünscht Dir Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,
    die kann man auch das ganze Jahr über in verschiedenen Qualitäten stricken.
    Und genug davon hat man eh nie ;-)
    Schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...